Veranstaltungen der West-Ost-Gesellschaft Südbaden in den vergangenen Jahren:

Veranstaltungen bisher im Jahr 2016



Freitag, 24.6.2016, 16.30 Uhr, Wertmannstr. 8, Rückgebäude, 1. OG, Großer Saal

Fotogeschichte des Aufstandes. 

Überlegungen zur visuellen Historiographie osmanischer Untergrundbewegungen

Vortragsveranstaltung von Prof- Dr. Martina Baleva (Universität Basel) zu ihrem Aktuellen Forschungsvorhaben in Kooperation mit dem Slavischen Seminar und der Südosteuropa-Gesellschaft

 

Freitag, 1. Juli 2016, 19 Uhr, Katholische Akademie, Wintererstr. 1, Freiburg

Die Ukraine

Der Krieg. Die Lage. Die Zukunft.

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit dem Botschafter der Ukraine in Deutschland Andrij Melnyk und Gernot Erler MdB in Kooperation mit der Katholische Akademie Freiburg

 

Im Ukraine-Konflikt haben schon über 10.000 Menschen ihr Leben verloren, mehr als 1,7 Millionen Bürgerinnen und Bürger mussten ihre Heimat verlassen. Es gibt seit Februar 2015 das Minsk II-Abkommen als Fahrplan zu einer politischen Lösung, aber der Prozess der Umsetzung kommt immer wieder ins Stocken. Wie geht es dem Land politisch, wirtschaftlich, kulturell? Was sind die Ziele und Wege der ukrainischen Politik? Wohin steuert das Verhältnis der Nachbarstaaten Ukraine und Russland? Welche Rolle nehmen Deutschland und die EU ein? Und wie kann die Zukunft der Ukraine aussehen? Botschafter Melnyk wird zu diesen Frage ein Eingangsstatement vortragen und dann ins Gespräch treten mit dem Freiburger MdB und Russlandbeauftragten Gernot Erler, bevor sich die Diskussion für alle Besucherinnen und Besucher öffnet.

 

 

Sonntag, 10. Juli 201619 Uhr, „Blaues Haus“, Rheintorstraße 3, Breisach

"Der deutsch-jüdische Lyriker Alfred Gong, Zeitgenosse und Jugendfreund Paul Celans"

Vortragsveranstaltung mit Dr. Peter Rychlo in Kooperation mit dem „Blauen Haus“ in Breisach

 

Montag, 11. Juli 2016, 20 Uhr, Stadtbibliothek Freiburg, Münsterplatz 17

"Der leise, der deutsche, der schmerzliche Reim. Deutschjüdische Lyrik aus Czernowitz/Bukowina"

Vortragsveranstaltung mit dem ukrainischen Literaturwissenschaftler Dr. Peter Rychlo in Kooperation mit der Stadtbibliothek Freiburg

 

Sonntag, 17. Juli 2016, 11-19 Uhr, Treffpunkt: Konzerthaus Freiburg

Sommerausflug: Ossip Mandelstam in Heidelberg 

Fahrt nach Heidelberg zur Ausstellung „Ossip Mandelstam: Wort und Schicksal“ mit Mandelstam-Stadtführung und gemeinsamem Vesper

Bitte Anmeldung bis 11. Juli! 

 

Mittwoch, 20. Juli 2016, 19 Uhr, Hörsaal 3043, Kollegiengebäude III, Universität Freiburg

"Ein Schrank voller Überraschungen"

Dem russischen Dichter Ossip Mandelstam zum 125. Geburtstag

Ein Lese- und Gesprächsabend mit Ralph Dutli in Kooperation mit dem Slavischen Seminar und der Buchhandlung Schwarz



Veranstaltungen im Jahr 2015:


Sonntag, 25. Januar 2015, 18 Uhr im Blauen Haus in Breisach, Rheintorstraße 3, Breisach am Rhein

"Der leise, der deutsche, der schmerzliche Reim“. Deutschjüdische Lyrik aus der Bukowina.

Vortrag von Prof. Dr. Peter Rychlo

 

Montag, den 26. Januar 2015, 20.00 c.t., Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

"Das literarische Erbe von Czernowitz"

Vortrag von Prof. Dr. Peter Rychlo in Kooperation mit dem Slavischen Seminar der Universität Freiburg

 

Sonntag, 26. April 2015, 11 Uhr, Theater im Marienbad, Marienstraße 4 in Freiburg

„Brückenwerk am steilen Ufer“. Zur Deutsch-Russischen Partnerschaft in Bildung, Wissenschaft und Kultur.

Fest-Vortrag von Gernot Erler zur Eröffnung der Russischen Kulturtage Freiburg

 

Dienstag, 5. Mai 2015, 20 Uhr c.t., Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

„Nach Potsdam: Deutschland, Europa und die Welt.“

Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Herbert, Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte, in Kooperation mit dem Colloquium politicum, der Landeszentrale für politische Bildung Freiburg und dem Carl-Schurz-Haus/Deutsch-Amerikanisches Institut e.V.

 

Mittwoch, 13. Mai 2015, 20 Uhr, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

„Trauma und Fundament“. Russlands „Großer Vaterländischer Krieg“.

Vortrag von Prof. Dr. Dietmar Neutatz, Lehrstuhl für Neuere und Osteuropäische Geschichte, Universität Freiburg, in Kooperation mit dem Colloquium politicum und der Landeszentrale für politische Bildung Freiburg

 

Montag, 9. Juni 2015, 18 Uhr, Haus zur Lieben Hand, Großer Saal, Löwenstraße 16, Freiburg

„Mazedonien: Land im europäischen Abseits?“

Vortrag von Dr. Christine Althauser, deutsche Botschafterin on Skorpje, Mazedonien in Kooperation mit dem Slavischen Seminar der Universität Freiburg

 

Donnerstag, 2. Juli 2015, 18 Uhr, Hörsaal 3117, Kollegiengebäude I, Universität Freiburg

„Das Jahr 1941. Stalin und die Organisation der Verteidigung der Sowjetunion“

Vortrag von Dr. Andrej Sorokin (Moskau), Direktor des Archivs für die Sozial-Politische Geschichte Russlands, in Kooperation mit dem Kolloquium für Neuere und Osteuropäische Geschichte

 

Mittwoch, 15. Juli 2015, 16 Uhr, FRIAS (Freiburg Institut for Advanced Studies), Albertstr. 19, Freiburg

„Alexander reitet wieder. Die National-makedonische Geschichtspolitik rund um das Projekt ‚Skopje 2014‘.

Vortrag von Prof. Dr. Ulf Brunnbauer, Lehrstuhl für die Geschichte Südost- und Osteuropas, Universität Regensburg, in Kooperation mit dem Kolloquium für Neuere und Osteuropäische Geschichte

 

Sonntag, 23. September 2015, 11 Uhr, im Weingut Dilger, Urachstraße 3, Freiburg

Russische Literatur in Deutschland: Geschichte einer Begeisterung,

Buchvorstellung mit Prof. Dr. em Jürgen Lehmann zu dessen Publikation „Russische Literatur in Deutschland. Ihre Rezeption durch deutschsprachige Schriftsteller und Kritiker vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart“ (Metzler, 2015) in Kooperation mit der Buchhandlung Schwarz, Günterstalerstraße

 

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 18:30 Uhr, Wallstraße 10, Freiburg

Marina Zwetajewa und Freiburg

Wiederanbringung der Gedenktafel für Marina Zwetajewa mit Grußworten von Oberbürgermeister Dr. Dieter Salomon und Gernot Erler MdB und dem anschließendem Vortrag „Kulturtransfer im Zeichen des Krieges: Cvetaevas "Deutschland"-Gedichte“ von Prof. Dr. Elisabeth Cheauré in Kooperation mit dem Slavischen Seminar und der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V. im Hörsaal 1015 der Albert-Ludwigs-Universität

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 17 Uhr c.t., Albert-Ludwigs-Universität

„Wie weiter mit Berlin – Moskau?“

Ein Wortwechsel zur Zukunft der deutsch-russischen Beziehungen

Diskussionsveranstaltung mit Matthias Platzeck, Ministerpräsident a.D. und Vorsitzender des Deutsch-Russischen Forums und Gernot Erler, MdB und Koordinator der Bundesregierung für Russland, Zentralasien und die Länder der Östlichen Partnerschaft in Kooperation mit dem Juso-Hochschulgruppe Freiburg, dem Slavischen Seminar und der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V., Moderation: Prof. Dr. Elisabeth Cheauré, Slavisches Seminar


Sonntag, den 18. Oktober 2015, 11–17 Uhr, Konzerthaus Freiburg, Konrad-Adenauer-Platz 1, Freiburg (Treffpunkt)

„Auf der Suche nach 0,10 – Die letzte futuristische Ausstellung der Malerei“ Jahresausflug der WOG zur Ausstellung zu den russischen Avantgardisten in der Fondation Beyeler in Basel-Riehen mit anschließendem Vesper in der Sulzbachstraußi in Heitersheim


Mittwoch, 18. November 2015, 20 c.t. in Hörsaal 1221,Kollegiengebäude I, Universität Freiburg

Ende aller Legende? 20 Jahre „Wehrmachtsausstellung“: Eine kritische Bilanz.

Vortrag von Hannes Heer, Historiker (Hamburg) mit anschließender Podiumsdiskussion mit dem Freiburger Historiker Prof. Dr. Wolfram Wette, Moderation: Gernot Erler, MdB, in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Neuere und Osteuropäische Geschichte (Prof. Dr. Dietmar Neutatz) und der Landeszentrale für politische Bildung

 

Mittwoch, 9. Dezember 2015, Kaisersaal, Historisches Rathaus, Münstermarkt, Freibur

17 Uhr:

„Lemberg: Geöffnete Stadt“: 1993 und 22 Jahre danach: Filmvorführung (60 Min.) und Diskussion

mit Didi Danquart, Filmemacher und Regisseur (Berlin), Juri Durkot, Journalist und Übersetzer (L’viv) und Gernot Erler, MdB und Historiker

 

19 Uhr:

Freiburg-L’viv/Lemberg 1990-2015: 25 Jahre Städtepartnerschaft: Bilanz und Ausblick

Festakt zum Jubiläum der Städtepartnerschaft mit Festreden von Dr. Dieter Salomon, Oberbürgermeister Freiburg und Andrij Sadovyj, Oberbürgermeister L’viv/Lemberg, einem Rundgespräch mit den beiden Oberbürgermeistern, ), Juri Durkot, Journalist und Übersetzer (L’viv) und Gernot Erler, MdB, moderiert von Prof. Dr. Juliane Besters-Dilger (Freiburg) mit anschließendem Empfang


Freitag, 18. Dezember 2015, 19 Uhr Weingut Dilger, Urachstr. 3, Freiburg

Jahreshauptversammlung mit gemütlichem Beisammensein


Abgesagt

Dienstag, 23. Juni 2015, im Haus zur lieben Hand, Löwenstraße 16, Freiburg

17.30 Uhr: Jahreshauptversammlung

19.00 Uhr: „Ein neuer Ost-West-Konflikt in einer globalisierten Welt?“

Vortrag von Folker Hellmeyer, Chefanalyst der Bremer Landesbank (Vortrag), mit anschließender Diskussion mit Gernot Erler, MdB, und Prof. Dr. Lars Feld, Direktor des Walter Eucken Instituts und Karin van Mourik, in Kooperation mit dem Walter Eucken Institut und dem Aktionskreis Freiburger Schule


2013-2015 

2010-2013

2008-2010

2006-2008 

2004 und 2005

2002 und 2003

1999 (Ende) bis 2001

 Bitte beachten Sie, dass die oben aufgeführten Links jeweils zu einem PDF-Dokument führen.